Mesnerin

 

 

 

 

 

 

Mesnerin zu sein bedeutet, bei Gottesdiensten Erste und Letzte zu sein.

Zu ihren wichtigen Aufgaben gehören unter anderem das Öffnen und Schließen der Kirche und des Gemeindehauses, Anzünden der Kerzen, Stecken der Liedtafeln, Läuten der Glocken, Schmücken der Kirche, Einsammeln mit dem Klingelbeutel und die Vorbereitung der liturgischen Gefäße für das Abendmahl.